Rechte öffentl.-rechtl. Dienstverhältnisse

Das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis räumt den Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst diverse Rechte und Ansprüche ein:

  • Anspruch auf Lohn (früher „Besoldung“)
    • Höhe des Lohns
      • Einstufung nach Besoldungsskala
      • Prinzip „gleicher Lohn für Mann und Frau“
      • Besoldungserhöhung
      • Besoldungskürzung (nur für die Zukunft, nicht in Verletzung des Willkürverbots und des Gleichheitsgebots
    • Zulagen
      • Ortszulage
      • Auslandzulage
      • Fahrvergünstigungen
      • Essensgutscheine
      • REKA-Checks
      • uam
    • Dienstaltersgeschenke
    • Lohnfortzahlung bei unverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
      • nach Gesetz und
      • nach Vertrag
 
  • Ansprüche auf Sozialleistungen
  • Möglichkeit zur beruflichen Weiterbildung
  • Beförderung in höhere Funktionen
    • mit der Beförderung verbundene Besoldungserhöhungen
      • verbunden u.U. mit einer Leistungskomponente

Drucken / Weiterempfehlen: