Begriffe und Abgrenzungen

Öffentliches Personalrecht

Das öffentliche Personalrecht regelt für Beamte und Angestellte öffentlicher Dienste das öffentlich-rechtliche Anstellungsverhältnis, namentlich:

  • Begründung des öffentlichen Anstellungsverhältnisses
  • Ausgestaltung des öffentlichen Anstellungsverhältnisses
    • Rechte
    • Pflichten
    • Rechtsstellung
  • Beendigung bzw. Kündigung des öffentlichen Arbeitsverhältnisses
  • Disziplinarrecht
  • Rechtsschutz
  • Nebenbeschäftigung
  • Streik / Treuepflicht
 

Abgrenzungen

Privates Arbeitsrecht

=   Der Arbeitsvertrag (OR 319 ff. / SR 220) regelt das Arbeitsrecht in der Privatwirtschaft zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Öffentliches Personalrecht

=   Die Erlasse des Bundes, der Kantone und Gemeinden enthalten die Regelungen betreffend Begründung, Ausgestaltung und Beendigung der öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnisse. Sie regeln zugleich die Rechte und Pflichten sowie Rechtsstellung der Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes.

Drucken / Weiterempfehlen: